Aktuelles

Zukunft der Landmarken AG: familiär und bestens aufgestellt

Hier herrscht eine Kreativität, wie man sie nicht bei vielen Projektentwicklern findet. Wir stellen die Weichen für die Zukunft. Einen wichtigen Schritt, um auch künftig exzellent aufgestellt zu sein und die Landmarken AG gemeinsam so weiterzuentwickeln wie bisher, vollziehen wir in diesem Herbst. Anke Hermanns, Finanzexpertin und Tochter von Landmarken-Gründer Norbert Hermanns, rückt aus der Geschäftsleitung in den Vorstand auf, der damit für ein gutes Jahr dreiköpfig wird.

Unternehmerisches Denken und Handeln in einer Kultur der Offenheit und des Vertrauens sind prägend für die Philosophie der Landmarken AG. So, wie wir in der Immobilienwelt neue Trends und Themen aufspüren und mitgestalten, so entwickeln wir uns auch als Unternehmen stetig weiter. Dabei bleiben wir eine Organisation mit einem hohen Grad an Eigenverantwortung jedes Einzelnen. Alle Kolleginnen und Kollegen haben vielfältige Möglichkeiten, sich in die Gestaltung von Zukunftsthemen einzubringen, was bis hin zur Gründung eigener Geschäftsbereiche, also eigener Units führen kann.

Eine solche haben wir in diesem Jahr aus dem Bereich Quartiersentwicklung ausgegliedert: die für uns sehr wichtige AkquiseUnit „Wissenschaft und Forschung“. Deren Leitung hat Antje Scheffer übernommen, die als Expertin für die Entwicklung und Steuerung komplexer Campusprojekte seit 2017 bei der Landmarken AG ist. Zuvor wirkte sie bei der RWTH Aachen Campus GmbH an der Entstehung des europaweit einzigartigen Forschungscampus der RWTH Aachen University mit. Gemeinsam mit ihrer Kollegin Dr. Friederike Fugmann, Expertin für Planungskommunikation und Interdependenzgestaltung, entwickelt sie maßgeschneiderte Immobilien und Konzepte für die Wissenschaft.

Die Gründung dieser Unit ist ein logischer Schritt: Bei der Verbindung von Stadtund Hochschulentwicklung setzen wir als Landmarken AG schon seit einigen Jahren Maßstäbe. Ob Spitzenarchitektur für Spitzenforschung, Co-Working-Spaces für Start-ups oder moderne WE PARTMENTs für Studierende – mit ihren ideenreichen Projekten übertreffen die interdisziplinären Teams der Landmarken AG immer wieder auch hohe Anforderungen.

Apropos WE PARTMENT: An der Entwicklung dieses Wohnkonzepts hat Arthur Kochel entscheidend mitgewirkt. Der Architekt leitet seit 1. Oktober unsere Unit „FO Stadtmarken“, die als Service-Developer für das Family Office der Familie Hermanns wirkt. Arthur Kochel ist seit 2015 bei Landmarken und als Projektleiter unter anderem für das Werkquartier Guter Freund in Aachen und die Villa Amalia in Wuppertal zuständig.

Neue Lösungen für Innenstädte liefert unsere Unit, die früher „Handel“ hieß und nun den Namen „Stadtbausteine für urbane Nutzungen“ trägt – weil sie genau solche entwickelt. Aktuell konzipiert das Team um Thomas Binsfeld, der auch Mitglied der Geschäftsleitung ist, vor allem Nachnutzungen von Handelsimmobilien, speziell die Revitalisierung von Kaufhäusern zu lebendigen Mixed-Use-Immobilien.

Aktuelles

Wir lieben das Bunte und Vielfältige_Landmarken Familie.jpg

Wir lieben das Bunte, das Vielfältige

Wir, die Unternehmen und Mitarbeitenden der Landmarken Familie, lieben das Bunte, das Vielfältige. Uns ist egal, wo du herkommst, wie du aussiehst, worauf du stehst und woran du glaubst. Wir sind alle verschieden und das ist auch gut so. Vielfalt ist eine Bereicherung.

landmarken-ag-o-werk-bochum-ideenschmiede-viactiv-2023 (11).jpg

immobilienmanager Award: Landmarken Familie doppelt nominiert

Die Jury hat getagt und der Landmarken Familie mit gleich zwei Nominierungen einen Doppelerfolg beschert: Während das Urban-Village-Konzept unserer Schwestergesellschaft Urban Village GmbH in der Kategorie Management des immobilienmanager Awards („im Award“) nominiert wurde, schaffte es die im vergangenen Jahr fertiggestellte Ideenschmiede in Bochum unter die Top-Drei-Projektentwicklungen im Neubau. Verkündet werden die Sieger auf der Gala des im Awards am 7. März in Köln.

c-werk-aachen-drohne (2).png

Kaufvertrag mit Continental: Landmarken entwickelt ehemaliges Werksgelände in Aachen

Die C-WERK GmbH, eine Schwestergesellschaft der Landmarken AG, Stadtmarken GmbH und ecoPARKS GmbH, hat das Grundstück des ehemaligen Continental-Reifenwerks in Aachen gekauft. Auf dem Areal können kurzfristig Unternehmen aus dem produzierenden Gewerbe angesiedelt werden. Langfristig planen die Entwickler, das C-WERK, so der künftige Name, zu einem offenen und nachhaltigen Quartier für urbane Produktion und Gewerbe zu entwickeln. Vorbildcharakter hat die Entwicklung des ehemaligen Opelwerksgeländes in Bochum.

Landmarken-ecoPARKS-Laarakkers-E-Bagger_edited.jpg

Quartiersentwickler auf Aachener Hutchinson-Areal: erster elektrischer 35-Tonnen-Bagger in NRW im Einsatz

Der erste elektrische 35-Tonnen-Bagger in Nordrhein-Westfalen kommt seit diesem Dienstag auf der Baustelle des Hutchinson-Areals in Aachen-Rothe Erde zum Einsatz. Auf dem ehemals industriell genutzten Gelände plant die Landmarken Familie unter Federführung des Unternehmens ecoPARKS ein gemischt genutztes Quartier. Eine Entwicklung, die nicht nur im Neubau, sondern auch bereits im Rückbau hohen Nachhaltigkeitsansprüchen genügen soll.

Cookie Information

Wir, die Landmarken AG, verwenden auf unserer Website Cookies und ähnliche Technologien, um Ihnen interaktive Inhalte wie Karten und Videos zur Verfügung zu stellen.

Sie können unsere Website ohne die Funktionen besuchen, indem sie „Alle ablehnen“ auswählen. In diesem Fall werden nur technische erforderliche Cookies gesetzt. Wenn Sie „Alle akzeptieren“ auswählen, willigen Sie in die damit verbundenen Cookies ein.

Unter „Einstellungen“ finden Sie Informationen zu den einzelnen Funktionen ebenso wie in unseren Datenschutzhinweisen.

Sie können im Footer der Website jederzeit zu den Cookie Einstellungen zurückkehren und so auch Ihre Einwilligung widerrufen.

Einstellungen

  • Cookies dieser Kategorie sind für die Grundfunktionen der Website erforderlich. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind nicht deaktivierbar.

  • Wir verwenden Marketing-Cookies, um Ihnen die Effektivität von Marketing-Kampagnen zu messen und Updates über unsere Produkte anzubieten.
    Wir verwenden Einbindungen von Vimeo, um Videos auf unserer Website anzuzeigen. Zur Nutzung willigen Sie durch Aktivierung des Buttons ein.

  • Wir verwenden eine Mapbox-Einbindung, um Ihnen Standorte unserer Projekte auf  einer Karte anzuzeigen. Zur Nutzung willigen Sie durch Aktivierung des Buttons ein.

  • Wir verwenden Tracking & Analyse Cookies, um die Website optimieren zu können.