Aktuelles

Female Leadership. Male Allies. Young Talents.

Der Anteil von Frauen in Führungspositionen ist in fast allen Branchen ein großes Thema. In der Immobilienwirtschaft sind die Zahlen zwar ausgeglichener als noch vor 10 Jahren, trotzdem sind wir weit von einer paritätischen Besetzung entfernt. Im Rahmen der EXPO luden deshalb das Netzwerk Frauen Verbinden der Messe München, der Verein Frauen in der Immobilienwirtschaft und FRAUEN !N FÜHRUNG (F!F) zur Diskussionsrunde: „Female Leadership – Male Allies – Young Talents: Wie der Wandel zu mehr Frauen in Führung in der Immobilienbranche gelingen kann“.

Die Zahlen sind ernüchternd: Eine Untersuchung vom März 2021 zeigt, dass bei Studierenden, die in immobilienwirtschaftsrelevanten Studiengängen ihren Abschluss machen, der Frauenanteil bei 45% liegt, dennoch liegt der Mittelwert von Frauen im Topmanagement bei nur 11%. In der Verwaltung hingegen besetzen Frauen genau die Hälfte aller Positionen, in Buchhaltung (46%) und HR (42%) nur knapp weniger.

Als Faktoren für diese schleppende Entwicklung lassen sich zahlreiche Aspekte von männerdominierten Netzwerken und Kommunikationsstrukturen bis hin zu unterschiedlichen Führungs-Mindsets ausmachen. Unabdingbar auf dem Weg zu mehr Parität sind aber vor allem sogenannte Male Allies, also Männer, die Frauen in ihren Karrieren unterstützen und Chancengleichheit anstreben – und zwar ehrlich und vorurteilsfrei.

In der Erhebung sahen nur 42% aller männlichen Teilnehmer Handlungsbedarf in diesem Feld. Wir sind stolz, dass Norbert Hermanns, Aufsichtsratsvorsitzender der Landmarken AG und Geschäftsführer der Stadtmarken GmbH, einer von ihnen ist und klare Worte findet:

„Wenn wir verstehen wollen, wie die Gesellschaft tickt, dann müssen wir natürlich auch diejenigen, die Teil dieser Gesellschaft sind und die diese Gesellschaft gestalten wollen, mit in unseren Teams haben. Wir sehen die Landmarken AG als Habitat, in dem sich besonders talentierte Menschen treffen, um die Gesellschaft weiterzudenken und die Immobilienkonzepte zu entwickeln, die dafür nötig sind, um diesen gesellschaftlichen Wandel auch zu unterstützen. Und wie sollen wir das denn tun mit so einer reinen Männertruppe oder auch mit einer reinen Frauentruppe? Wir müssen divers sein, wir müssen interdisziplinär die richtigen Leute zusammenbringen in Teams und müssen gucken, dass die Kommunikation stimmt, und dann erreichen wir das Richtige.“ 

Die Aufzeichnung der ganzen Veranstaltung mit allen Zahlen und Fakten sowie der Podiumsdiskussion gibt’s hier!

MaleAllies01.jpg - ©Benedikt Roth Photography
©Benedikt Roth Photography
MaleAllies04.jpg - ©Benedikt Roth Photography
©Benedikt Roth Photography

Bilder: Benedikt Roth Photography

Aktuelles

Wir lieben das Bunte und Vielfältige_Landmarken Familie.jpg

Wir lieben das Bunte, das Vielfältige

Wir, die Unternehmen und Mitarbeitenden der Landmarken Familie, lieben das Bunte, das Vielfältige. Uns ist egal, wo du herkommst, wie du aussiehst, worauf du stehst und woran du glaubst. Wir sind alle verschieden und das ist auch gut so. Vielfalt ist eine Bereicherung.

landmarken-ag-o-werk-bochum-ideenschmiede-viactiv-2023 (11).jpg

immobilienmanager Award: Landmarken Familie doppelt nominiert

Die Jury hat getagt und der Landmarken Familie mit gleich zwei Nominierungen einen Doppelerfolg beschert: Während das Urban-Village-Konzept unserer Schwestergesellschaft Urban Village GmbH in der Kategorie Management des immobilienmanager Awards („im Award“) nominiert wurde, schaffte es die im vergangenen Jahr fertiggestellte Ideenschmiede in Bochum unter die Top-Drei-Projektentwicklungen im Neubau. Verkündet werden die Sieger auf der Gala des im Awards am 7. März in Köln.

c-werk-aachen-drohne (2).png

Kaufvertrag mit Continental: Landmarken entwickelt ehemaliges Werksgelände in Aachen

Die C-WERK GmbH, eine Schwestergesellschaft der Landmarken AG, Stadtmarken GmbH und ecoPARKS GmbH, hat das Grundstück des ehemaligen Continental-Reifenwerks in Aachen gekauft. Auf dem Areal können kurzfristig Unternehmen aus dem produzierenden Gewerbe angesiedelt werden. Langfristig planen die Entwickler, das C-WERK, so der künftige Name, zu einem offenen und nachhaltigen Quartier für urbane Produktion und Gewerbe zu entwickeln. Vorbildcharakter hat die Entwicklung des ehemaligen Opelwerksgeländes in Bochum.

Landmarken-ecoPARKS-Laarakkers-E-Bagger_edited.jpg

Quartiersentwickler auf Aachener Hutchinson-Areal: erster elektrischer 35-Tonnen-Bagger in NRW im Einsatz

Der erste elektrische 35-Tonnen-Bagger in Nordrhein-Westfalen kommt seit diesem Dienstag auf der Baustelle des Hutchinson-Areals in Aachen-Rothe Erde zum Einsatz. Auf dem ehemals industriell genutzten Gelände plant die Landmarken Familie unter Federführung des Unternehmens ecoPARKS ein gemischt genutztes Quartier. Eine Entwicklung, die nicht nur im Neubau, sondern auch bereits im Rückbau hohen Nachhaltigkeitsansprüchen genügen soll.

Cookie Information

Wir, die Landmarken AG, verwenden auf unserer Website Cookies und ähnliche Technologien, um Ihnen interaktive Inhalte wie Karten und Videos zur Verfügung zu stellen.

Sie können unsere Website ohne die Funktionen besuchen, indem sie „Alle ablehnen“ auswählen. In diesem Fall werden nur technische erforderliche Cookies gesetzt. Wenn Sie „Alle akzeptieren“ auswählen, willigen Sie in die damit verbundenen Cookies ein.

Unter „Einstellungen“ finden Sie Informationen zu den einzelnen Funktionen ebenso wie in unseren Datenschutzhinweisen.

Sie können im Footer der Website jederzeit zu den Cookie Einstellungen zurückkehren und so auch Ihre Einwilligung widerrufen.

Einstellungen

  • Cookies dieser Kategorie sind für die Grundfunktionen der Website erforderlich. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind nicht deaktivierbar.

  • Wir verwenden Marketing-Cookies, um Ihnen die Effektivität von Marketing-Kampagnen zu messen und Updates über unsere Produkte anzubieten.
    Wir verwenden Einbindungen von Vimeo, um Videos auf unserer Website anzuzeigen. Zur Nutzung willigen Sie durch Aktivierung des Buttons ein.

  • Wir verwenden eine Mapbox-Einbindung, um Ihnen Standorte unserer Projekte auf  einer Karte anzuzeigen. Zur Nutzung willigen Sie durch Aktivierung des Buttons ein.

  • Wir verwenden Tracking & Analyse Cookies, um die Website optimieren zu können.