Aktuelles

Bürokomplex kite ist vollvermietet

Der Innenausbau ist weit fortgeschritten, aktuell werden die Außenanlagen finalisiert. Die Übergabe an die ersten beiden Mieter findet bereits in diesem Juni statt, die letzte Fläche des Komplexes am Butzweilerhof wird im Dezember übergeben.
Die Sparkasse KölnBonn wird als Ankermieter im kite rund 17.000 der insgesamt ca. 22.800 Quadratmeter Mietfläche belegen und hat dafür einen langfristigen Mietvertrag über 25 Jahre unterzeichnet. Für sie entsteht in dem Bürokomplex ein Sparkassen-Campus mit neuen Bürowelten, einem Konferenz- und Bildungszentrum sowie einem Betriebsrestaurant. Rund 750 Mitarbeiter, vornehmlich aus Verwaltungseinheiten, werden in den Sparkassen-Campus umziehen.
Rund 1.250 Quadratmeter wird die lise GmbH in dem dreiteiligen Büroensemble beziehen – inklusive Dachterrasse mit Ausblick über Köln. Ein Telekommunikationsanbieter als dritter Mieter wird die restlichen 4.900 m² des Ensembles beziehen, das aus drei Gebäudeteilen besteht. Der Zehnjahresvertrag ist ganz frisch unterzeichnet. „Die Vollvermietung ist ein Riesenerfolg. Alle Mieter passen hervorragend in unser Konzept, bei dem das Wohlbefinden von Mitarbeitenden im Fokus steht“, freut sich Jochen Hermanns, Mitglied der Landmarken-Geschäftsleitung. Die immobilien GmbHs Greif & Contzen sowie Larbig & Mortag waren beratend tätig. Juristisch hat die Kanzlei Rotthege unterstützt.
„Das kite mit seinen optimalen Arbeitsbedingungen ist ein Meilenstein für die Quartiersentwicklung des Butzweilerhofs, der als Standort im Aufwind ist“, ergänzt Nils Perpeet, Leiter der Unit Büro- und Spezialimmobilien bei Landmarken. Entworfen wurden die drei Büroblöcke mit großem Freiraumangebot, die sich zu einem Boulevard hin öffnen, vom renommierten Büro HPP Architekten. Für die pünktliche und störungsfreie Umsetzung sorgt der Partner ZECH Bau. Im zusätzlich geplanten Parkhaus entstehen ausreichend Stellplätze für alle Nutzer. Zum modernen Mobilitätskonzept gehören zudem 185 Fahrradstellplätze sowie 60 Stellplätze für E-Mobilität mit Ladestationen, darunter 45 für PKW und für 15 E-Bikes. Für das Ensemble ist eine Zertifizierung in DGNB-Gold angestrebt.

Aktuelles

Wir lieben das Bunte und Vielfältige_Landmarken Familie.jpg

Wir lieben das Bunte, das Vielfältige

Wir, die Unternehmen und Mitarbeitenden der Landmarken Familie, lieben das Bunte, das Vielfältige. Uns ist egal, wo du herkommst, wie du aussiehst, worauf du stehst und woran du glaubst. Wir sind alle verschieden und das ist auch gut so. Vielfalt ist eine Bereicherung.

landmarken-ag-o-werk-bochum-ideenschmiede-viactiv-2023 (11).jpg

immobilienmanager Award: Landmarken Familie doppelt nominiert

Die Jury hat getagt und der Landmarken Familie mit gleich zwei Nominierungen einen Doppelerfolg beschert: Während das Urban-Village-Konzept unserer Schwestergesellschaft Urban Village GmbH in der Kategorie Management des immobilienmanager Awards („im Award“) nominiert wurde, schaffte es die im vergangenen Jahr fertiggestellte Ideenschmiede in Bochum unter die Top-Drei-Projektentwicklungen im Neubau. Verkündet werden die Sieger auf der Gala des im Awards am 7. März in Köln.

c-werk-aachen-drohne (2).png

Kaufvertrag mit Continental: Landmarken entwickelt ehemaliges Werksgelände in Aachen

Die C-WERK GmbH, eine Schwestergesellschaft der Landmarken AG, Stadtmarken GmbH und ecoPARKS GmbH, hat das Grundstück des ehemaligen Continental-Reifenwerks in Aachen gekauft. Auf dem Areal können kurzfristig Unternehmen aus dem produzierenden Gewerbe angesiedelt werden. Langfristig planen die Entwickler, das C-WERK, so der künftige Name, zu einem offenen und nachhaltigen Quartier für urbane Produktion und Gewerbe zu entwickeln. Vorbildcharakter hat die Entwicklung des ehemaligen Opelwerksgeländes in Bochum.

Landmarken-ecoPARKS-Laarakkers-E-Bagger_edited.jpg

Quartiersentwickler auf Aachener Hutchinson-Areal: erster elektrischer 35-Tonnen-Bagger in NRW im Einsatz

Der erste elektrische 35-Tonnen-Bagger in Nordrhein-Westfalen kommt seit diesem Dienstag auf der Baustelle des Hutchinson-Areals in Aachen-Rothe Erde zum Einsatz. Auf dem ehemals industriell genutzten Gelände plant die Landmarken Familie unter Federführung des Unternehmens ecoPARKS ein gemischt genutztes Quartier. Eine Entwicklung, die nicht nur im Neubau, sondern auch bereits im Rückbau hohen Nachhaltigkeitsansprüchen genügen soll.

Cookie Information

Wir, die Landmarken AG, verwenden auf unserer Website Cookies und ähnliche Technologien, um Ihnen interaktive Inhalte wie Karten und Videos zur Verfügung zu stellen.

Sie können unsere Website ohne die Funktionen besuchen, indem sie „Alle ablehnen“ auswählen. In diesem Fall werden nur technische erforderliche Cookies gesetzt. Wenn Sie „Alle akzeptieren“ auswählen, willigen Sie in die damit verbundenen Cookies ein.

Unter „Einstellungen“ finden Sie Informationen zu den einzelnen Funktionen ebenso wie in unseren Datenschutzhinweisen.

Sie können im Footer der Website jederzeit zu den Cookie Einstellungen zurückkehren und so auch Ihre Einwilligung widerrufen.

Einstellungen

  • Cookies dieser Kategorie sind für die Grundfunktionen der Website erforderlich. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind nicht deaktivierbar.

  • Wir verwenden Marketing-Cookies, um Ihnen die Effektivität von Marketing-Kampagnen zu messen und Updates über unsere Produkte anzubieten.
    Wir verwenden Einbindungen von Vimeo, um Videos auf unserer Website anzuzeigen. Zur Nutzung willigen Sie durch Aktivierung des Buttons ein.

  • Wir verwenden eine Mapbox-Einbindung, um Ihnen Standorte unserer Projekte auf  einer Karte anzuzeigen. Zur Nutzung willigen Sie durch Aktivierung des Buttons ein.

  • Wir verwenden Tracking & Analyse Cookies, um die Website optimieren zu können.